Cynipoidea

[ Hymenoptera ]


Die Cynipoidea stellen eine umfangreiche Überfamilie dar, welche neben vielen echten Schmarotzern auch zahlreiche sekundär phytophag gewordene Gallenerzeuger und deren Inquilinen hervorgebracht hat. Weltweit sind etwa 3300 Arten beschrieben, wovon gut die Hälfte auf die "echten Gallwespen" und etwa 1500 Arten auf den parasitoiden Lebensformtypus entfallen. Da aber die phytophagen Gallwespen viel besser bekannt sind als die parasitischen, ist anzunehmen, daß sich dieses Verhältnis noch umkehren wird. Neuere Schätzungen gehen von einer Weltfauna von ca. 20.000 Arten aus, wovon etwa 70 % Parasitoide sein dürften.


Systematik

Die Unterteilung der Cynipoidea ist noch unzureichend gelöst, wobei vor allem die Stellung der Charipidae, Figitidae und Eucoilidae strittig ist. Derzeit werden folgende Familien unterschieden:

Eine artenarme, endoparasitisch bei Holzwespen (Siricidae) lebende Gruppe.

Ibaliidae

  • Liopteridae

Weitgehend tropische Familie, Biologie unbekannt.


Eine wichtige Gruppe von Endoparasiten von Dipteren.

Eucoilidae

Ebenfalls Endoparasiten von Dipteren, teils von Syrphiden, teils von höheren Dipteren (Sarcophagidae und Verwandte). Hierzu zählen auch die bei Hemerobiide schmarotzenden, manchmal als eigene Familie geführten Anacharitinae.

Figitidae

Relativ artenreich; teilweise Primärparasiten von Blattflöhen (Psyllidae); überwiegend jedoch obligatorische Hyperparasiten von Blattläusen (Aphidoidea).

Charipidae

Die artenreichste Familie, welche nur phytophage, gallen-bildende Arten und deren Inquilinen umfaßt. Es handelt sich also um "Gallwespen im engeren Sinne".



Cynipoidea


P-Online

Last modified: 20.03.02