Placoidschuppen

Placoidschuppen

Placoidschuppen


Placoidschuppen sind schuppenartige Bildungen (Hautzähnchen), die bei den Knorpelfischen auftreten und deren Körper bedecken. Fährt man mit der Hand über die Haut eines Haies, so fühlt sich diese wie Sandpapier an. An den Kieferrändern sind diese zu Zähnen umgebildet und somit mit Zähnen der übrigen Wirbeltiere diesen homolog.

Abgewandelte Placoidschuppen sind z.B. auch:
  • Dorn bei Dornhaien
  • Säge der Sägefische
  • Schwanzdorn beim Stachelrochen.

Bestimmungsübungen an Vögeln und Säugern

Last modified: 31.07.02