Rehbock - Capreolus capreolus

Capreolus capreolus

Reh - Western Roe Deer, Roe Deer

[ Mammalia , Ungulata , Artiodactyla , Ruminantia, Cervidae ]

© Monika & Richard Fellinger


Merkmale

Reh - Capreolus capreolus

Kleinste europ. Hirschart, einzigige Art seiner Gattung. Größe nach Osten zunehmend. Schwanz fast nicht sichtbar. Im Sommer dünnes, rotbraunes, im Winter dickeres, graubraunes Fell mit luftgefüllten Haaren. Spiegel im Winter weiß, im Sommer gelblich. Schnauze schwarz, unbehaart, seitlich weiße Lippenflecke.

Kitze mit weißen Tupfen, die bis zum Herbst verschwinden. Voll entwickeltes Geweih mit drei bis vier Enden. Abwurf im Oktober, November, Neubildung im Januar oder Februar (Hornung), Fegezeit im April.

Geschlechtsunterschiede beim Rehschädel

Schädel: Gesichtslücke klein, viereckig. Tränengrube flach. Unterscheidung der Geschlechter auch am Unterkiefer möglich. Grat und Winkelfortsatz beim männlichen Reh (rechts) stärker ausgebildet als beim weiblichen (links).


Verbreitung

Nördliches Eurasien, nicht im Hohen Norden, im Osten bis Tibet, China und Korea.


Biologie

Lebensraum

Wälder mit vielfältigem Unterwuchs (Buschschlüpfer) und Lichtungen, sowie Wiesen und Felder. Im Gebirge bis zur Baumgrenze. Kulturfolger.

Lebensweise

Rehe - Capreolus capreolus

Vorwiegend dämmerungsaktiv. Einzeln, paarweise, oder im Familienverband (Sprung), bestehend aus mehreren Geißen (Ricken) und deren Nachkommen. Größere Sprünge meist im Herbst und Winter auf den Feldern. Böcke außerhalb der Brunft Einzelgänger, territorial. Duftmarken (s.o. Drüsen). Lautgebung: Fiepen der Ricken und kurzes, lautes Bellen (Schrecken) der Böcke in der Brunftzeit.

Nahrung

Selektiert Blätter, Triebe, Kräuter, Gräser, Beeren, Bucheckern, Eicheln, Pilze, Feldfrüchte.

Fortpfl.

Rehe - Capreolus capreolus

Brunft (Treiben) Juli/August. Nach erfolgter Befruchtung verzögert sich die Innidation des Keims um 3-4 Monate, so daß auch die zur Nachbrunft gezeugten Jungtiere zur gleichen Zeit im Mai/Juni geboren werden. Wurfgröße 1-2 Kitze, meist Zwillinge. Säugezeit 2-3 Monate. Selbständig am Ende des ersten Lebensjahrs. Geschlechtsreif im zweiten Jahr.

Alter

Lebenserwartung bis zu 15 Jahre.

Alters-

bestimmung

Geweihbildung, Zahnwechsel und Zahnabschliff.

Unterscheidung der Jährlinge von älteren Rehen: Zahnwechsel wird innerhalb eines Jahres abgeschlossen: 3-teiliger Pd ---> 2-teiliger Prämolar. Danach gibt der Zahnabschliff Hinweise auf das Alter.



Bestimmungsübungen an Vögeln und Säugern

Last modified: 05.02.03