Ord. Selachii

Haie

[ Chondrichthyes ]


Knorpelfische mit einem langgestreckten, torpedoförmigen Körper. Bei bodenlebenden Arten ist allerdings der Körper mehr oder weniger abgeflacht. Im Gegensatz zu den Rochen liegen die 5-7 Kiemenspalten seitlich am Körper, bzw. vor oder über den Brustflossen und die Brustflossen stehen nicht in Verbindung zum Schädel. Die Augen werden durch ein unteres Augenlied geschützt.

Ernährung: Haie sind i.d.R. Beutegreifer, die sich überwiegend von Fischen ernähren. Einige wenige Arten jagen auch Säugetiere (Robben oder Delphine), manche an der Wasseroberfläche Meeresvögel. Bodenbewohnende Haiarten bevorzugen Krebse, Weichtiere, Tintenfische und andere Wirbellose. Einige wenige Arten ernähren sich von Plankton. Daneben kennt man Allesfresser, die sich u.a. von Aas und Abfall ernähren.


Systematik

Weltweit kennt man etwa 250 Arten, die in 7 Unterordnungen und 19 Familien zusammen gefaßt werden.

U.-Ord.

Beispiele

Merkmale

Notidanoidei

Grauhai

Ursprüngliche Arten mit mehr als 5 Kiemenspalten und -bögen, durchgehender Chorda, nur 1 Rückenflosse.

Chlamydoselachoidei

Krausenhai

Heterodontoidea

Japanischer Hornhai

Weiterentwickelte Gruppen, mit i.d.R. 5 Kiemenspalten und 2 Rückenflossen. Die Chorda ist segmentiert.

Carchariidae - Sandhaie

Schildzahnhai

Galeioidea - Echte Haie

Weißhai, Walhai, Hammerhai, Katzenhai

Squaloidea - Dornhaie

Dornhai

Squatinoidea - Engelhaie

Gemeiner Meerengel


Bestimmungsübungen an Vögeln und Säugern

Last modified: 31.07.02