Ord. Batoidei = Rajiformes

Rochen

[ Chondrichthyes ]


Im Gegensatz zu Haien (von bodenlebenden Arten einmal abgesehen) ist der Körper der Rochen dorsoventral abgeflacht, die 5 Kiemenspalten und die Nasenöffnung befindet sich immer auf der Kopfunterseite.

Die Brustflossen sind nach vorne hin verlängert und mit der Präorbitalregion des Schädels verbunden. Rochen schwimmen meist durch ein Undulieren dieser Brustflossen, bzw. flügelartiges Schlagen derselben.

Von Ausnahmen abgesehen, sind Rochen ovovivipar.


Systematik

1. U.-Ord.

Torpedinoidea

'Zitterrochen'

2. U.- Ord.

Rajioidea

Echte Rochen

3. U.-Ord.

Myliobatoidea

Stachelrochen


Bestimmungsübungen an Vögeln und Säugern

Last modified: 31.07.02