Merkmale der Vögel - Aves


Abstammung

  • Vögel sind die jüngste Klasse der Wirbeltiere, die sich erst im Erdmittelalter aus Reptilien entwickelt haben.
  • Es fehlen allerdings die Fossilien von Übergangsformen.
  • Das wertvollste Dokument ist der Archaeopteryx aus dem Jura.

Archaeopteryx

Er lebte vor etwa 140 Mill. Jahren. Weltweit existieren nur sieben Skelette, die in Süddeutschland gefunden wurden. Das Federkleid dieses Gleitfliegers zeigt die Homoiothermie der Vögel an. Der Urvogel weist sowohl Merkmale der Reptilien als auch der Vögel auf:

mit Reptilien

mit Vögeln

  • lange Schwanzwirbel
  • Kieferzähne
  • Bauchrippen
  • Mittelhandknochen nicht völlig verwachsen
  • Federn
  • Schlüsselbeine zum Gabelbein verwachsen
  • Zehe I nach hinten gestellt
  • Knochen teilweise pneumatisiert

Merkmale

  • Vorderextremität mit 3 Strahlen zum Flügel umgebildet, der von Federn bedeckt wird,
  • Brustbein stark entwickelt,
  • Intertarsalgelenk,
  • Schwanzwirbelsäule reduziert,
  • Knochen pneumatisiert,
  • Kiefer zahnlos, von Hornschnabel überzogen,
  • nur 1 Condylus,
  • Haut nur mit Bürzeldrüse,
  • große Eier mit Eiweißhülle und Kalkschale,
  • starke Entwicklung der Basalganglien im Vorderhirn,
  • bei Weibchen nur linke Gonade voll entwickelt,
  • Zehe I des Fußes ist nach hinten gestellt.
  • Lungen mit Luftsäcken.

Systematik

Die Klasse der Vögel wird in etwa 30 Ordnungen aufgeteilt, über ihre jeweilige Verwandtschaft ist jedoch relativ wenig bekannt, da Fossilien sehr selten sind. Viele Zuordnungen sind oft nur »Verlegenheitsgruppen«. Mit etwa 5100 Arten bilden die Sperlingsvögel die größte Ordnung.

Bestimmungsübungen an Vögeln und Säugern

Last modified: 20.11.02