Fam. Gruidae

Kraniche

[ Gruiformes ]

© Monika & Richard Fellinger



Merkmale

Große Vögel mit langen Beinen, die Störchen gleichen, aber einen kürzeren Schnabel besitzen. Die Ellenbogenfedern sind zu Schmuckfedern umgebildet. Der lange Hals wird im Fluge ausgestreckt getragen. Die Geschlechter sind gleich. Kraniche fallen durch ihre auffälligen Balztänze zur Brutzeit auf. Sie bauen ihre Bodennester meist in feuchten bis nassen Gebieten (Ausnahme Jungfernkranich). Die Gelege bestehen meist aus 2 Eiern.

Der Name Kranich kommt von 'krächzen'.

Bei uns sind Kraniche durch die Veränderung der Wirtschaftsweise bedroht, z.B. durch die Reduktion der Feuchtwiesen, ein Problem vieler Wiesenbrüter.


Systematik

Die Familie der Kraniche sind durch 15 Arten und 4 Gattungen in Nordamerika, Afrika, Eurasien und Australien vertreten.

Grauer Kranich, Grus grus

Kronenkranich - Balearica pavonina

Jungfernkranich - Anthropoides virgo

Paradieskranich - Anthropoides paradisea

Grauer Kranich - Grus grus

Kronenkranich - Balearica pavonina

Jungfernkranich - Anthropoides virgo

Paradieskranich - Anthropoides paradisea


Bestimmungsübungen an Vögeln und Säugern

Last modified: 06.11.03